Jugendgerichtshilfe

Die Jugendgerichtshilfe berät und unterstützt im Rahmen von Strafverfahren Jugendliche (14-17 Jahre) und Heranwachsende (18-20 Jahre) während eines Ermittlungs- oder Strafverfahrens.

 

Seit einigen Jahren bietet sie auch Beratung und Unterstützung für straffällige Kinder und deren Eltern an.

 

Der Fachdienst Jugendgerichtshilfe ist ein Ansprechpartner für die Betroffenen bei der Klärung der vielen zwangsläufig auftretenden Fragen, z.B.

 

Warum ist es passiert?

Was kommt auf uns zu?

Wie soll es weitergehen?

 

Im Gespräch mit den Betroffenen kann die Jugendgerichtshilfe klären, welche Ursachen der Straftat zugrunde liegen und gemeinsam mit ihnen Perspektiven für die Zukunft entwickeln.

 

Diese pädagogischen und erzieherischen Gesichtspunkte werden durch den Fachdienst in die Gerichtsverhandlung eingebracht und können mit einem individuellen Ahndungsvorschlag verknüpft werden.

 

Auch nach der Gerichtsverhandlung bleibt die Jugendgerichtshilfe Ansprechpartner, z.B. bei der Vermittlung von Einsatzstellen für die Ableistung von gemeinnütziger Arbeit.

 

Besondere pädagogische Hilfestellungen im Rahmen des Strafverfahrens von Seiten der Jugendgerichtshilfe sind:

 

Täter-Opfer-Ausgleich

Soziale Trainingskurse

Haftentscheidungshilfe

Betreuungsweisungen

 

Öffnungszeiten:

montags:

8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

dienstags:

8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

donnerstags:

8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr

freitags:

8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Dienstgebäude:
Nees-von-Esenbeck-Straße 9-11
64711 Erbach

Postadresse:
Kreisausschuss des Odenwaldkreises
Jugendamt
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach

 

Ansprechpartnerinnen/Ansprechpartner:

Monika Walther
(Bad-König, Beerfelden, Brombachtal, Michelstadt)
Telefon: 06062 70-305
Telefax: 06062 70-401
E-Mail: m.walther@odenwaldkreis.de

Henni Wolf
(Erbach, Hesseneck, Mossautal, Rothenberg, Sensbachtal)
Telefon: 06062 70-430
Telefax: 06062 70-401
E-Mail: h.wolf@odenwaldkreis.de

Ulrich Harlos
(Brensbach, Breuberg, Fränkisch-Crumbach, Höchst, Lützelbach, Reichelsheim)
Telefon: 06062 70-409
Telefax: 06062 70-401
E-Mail: u.harlos@odenwaldkreis.de

 

Abteilungsleiterin:
Karina Glabisch
Telefon: 06062 70-400
E-Mail: k.glabisch@odenwaldkreis.de

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen