Unterhaltsvorschuss

Ist der Unterhalt von Ihrem minderjährigen Kind nicht gesichert, weil der unterhaltspflichtige Elternteil keinen Unterhalt für dieses Kind zahlt oder nicht zahlen kann?

In diesem Fall tritt die zuständige Unterhaltsvorschusskasse zunächst in Vorlage.

Die wirtschaftlichen Verhältnisse des Unterhaltspflichtigen werden überprüft. Ist er leistungsfähig fordert die Unterhaltsvorschusskasse die Geldleistungen von ihm zurück und macht die Ansprüche ggf. gerichtlich geltend.

Der Elternteil der die Geldleistung erhält muss diese nicht zurückzahlen.

 

Anspruch auf Unterhaltsvorschuss besteht, wenn

  • das Kind in Deutschland einen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat,
  • der Elternteil, bei dem das Kind lebt, ledig, verwitwet oder geschieden ist oder von seinem Ehegatten dauernd getrennt lebt und
  • der andere Elternteil keinen, nur teilweise oder unregelmäßig Unterhalt zahlt,
  • das Kind nach dem Tod des unterhaltspflichtigen Elternteils keine oder nur geringe Waisenbezüge erhält.

Für die Bewilligung ist das Jugendamt in dem Bezirk, in dem der alleinerziehende Elternteil lebt, zuständig.


Die Unterhaltsleistung beträgt:

  • 160,00 Euro monatlich für ein Kind von 0 bis 5 Jahre,
  • 212,00 Euro monatlich für ein Kind von 6 bis 11 Jahre und
  • 282,00 Euro monatlich für ein Kind von 12 bis 17 Jahre.

 

Für den Erhalt der Geldleistung ist ein vorgegebener Antrag notwendig. Die Zahlung endet  wenn Ihr Kind 18 Jahre alt wird, bei Heirat oder wenn der andere Elternteil seinen Unterhaltsverpflichtungen regelmäßig und mindestens in Höhe des Unterhaltsvorschussbetrages nachkommt.

 

Beim "Informationstool Familienleistungen" unter dem Link www.infotool-familie.de des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend können Sie überprüfen, ob Sie einen Anspruch auf Unterhaltsvorschuss haben.

 

Den Antrag erhalten Sie hier zum Download: Antrag auf Unterhaltsvorschuss

 

Öffnungszeiten:

montags:

8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

dienstags:

8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

donnerstags:

8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr

freitags:

8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Ansprechpartner:

Kreisausschuss des Odenwaldkreises
Jugendamt

Philipp Greim
Telefon: 06062 70-1641
Telefax: 06062 70-401
E-Mail: p.greim@odenwaldkreis.de

Patricia Heil (nur vormittags)
Telefon: 06062 70-246
Telefax: 06062 70-401     
E-Mail: p.heil@odenwaldkreis.de

Agnes Heilmann
Telefon: 06062 70-274
Telefax: 06062 70-401     
E-Mail: ag.heilmann@odenwaldkreis.de

Isabel Röder
Telefon: 06062 70-410
Telefax: 06062 70-401     
E-Mail: i.roeder@odenwaldkreis.de

Tanja Körber
Telefon: 06062 70-438
Telefax: 06062 70-401
E-Mail: t.koerber@odenwaldkreis.de

Josefine Sellger
Telefon: 06062 70-1374
Telefax: 06062 70-401
E-Mail: j.sellger@odenwaldkreis.de

Dienstgebäude:
Nees-von-Esenbeck-Straße 9-11
64711 Erbach

Postadresse:
Kreisausschuss des Odenwaldkreises
Jugendamt
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach

 

Abteilungsleiter:
Oswald Friedrich
Telefon: 06062 70-243
E-Mail: o.friedrich@odenwaldkreis.de

 

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen