Zulassung/Anmeldung/Wiederzulassung

Neuzulassung:

Wenn ein Fahrzeug zum ersten Mal zugelassen wird, handelt es sich um eine Neuzulassung.

 

Inländische Fahrzeuge


Hierbei sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Papier) im Original
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nr.)
  • gültiger Personalausweis oder Pass (mit Meldebescheinigung)
  • SEPA-Lastschriftmandat
  • bei Firmen: Bescheinigung des Gewerbeamtes und Handelsregisterauszug
  • bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • bei Erledigung durch Dritte: Vollmacht  und gültiger Personalausweis oder Pass der bevollmächtigten Person
  • bei minderjährigen Fahrzeughaltern: die schriftliche Einwilligung und die gültigen Personalausweise beider Erziehungsberechtigten 

 

 

Eingeführte Fahrzeuge (Import):


Bei Zulassungen mit einer EG-Übereinstimmungsbescheinigung benötigen Sie:

  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Papier) im Original
  • den Kaufvertrag / die Rechnung
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nr.)
  • gültiger Personalausweis oder Pass (mit Meldebescheinigung) der Fahrzeughalterin / des Fahrzeughalters
  • SEPA-Lastschritmandat
  • bei Firmen: Bescheinigung des Gewerbeamtes und Handelsregisterauszug
  • bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • bei Erledigung durch Dritte: Vollmacht und gültiger Personalausweis oder Pass der bevollmächtigten Person
  • bei minderjährigen Fahrzeughaltern: schriftliche Einwilligung und gültige Personalausweise beider Erziehungsberechtigten
  • Vorführpflicht: Das Fahrzeug muss bei der Zulassungsbehörde vorgeführt werden.

  

Bei Zulassungen mit ausländischen Fahrzeugpapieren benötigen Sie:

  • die ausländischen Fahrzeugpapiere im Original
  • EG-Übereinmstimmungsbescheinigung (COC-Papier) oder das Gutachten gemäß § 21 StVZO (Vollabnahme) vom technischen Überwachungsverein (z.B. TÜV)
  • eine Zollbescheinigung (nicht erforderlich bei EG-Ländern)
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nr.)
  • gültiger Personalausweis oder Pass (mit Meldebescheinigung) der Fahrzeughalterin / des Fahrzeughalters
  • SEPA-Lastschriftmandat
  • bei Firmen: Bescheinigung des Gewerbeamtes und Handelsregisterauszug
  • bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • bei Erledigung durch Dritte: Vollmacht und gültiger Personalausweis oder Pass der bevollmächtigten Person
  • bei minderjährigen Fahrzeughaltern: schriftliche Einwilligung und gültige Personalausweise beider Erziehungsberechtigten
  • Vorführpflicht: Das Fahrzeug muss bei der Zulassungsbehörde vorgeführt werden.

 

 

Wiederzulassung auf denselben Fahrzeughalter/in

Wenn Sie Ihr Fahrzeug nach einer Außerbetriebsetzung im Odenwaldkreis wiederzulassen wollen, sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II / Fahrzeugbrief
  • Zulassungsbescheinigung Teil I / Fahrzeugschein (mit Außerbetriebsetzungsvermerk)
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nr.)
  • gültiger Personalausweis oder Pass (mit Meldebescheinigung)
  • SEPA-Lastschriftmandrat
  • Hauptuntersuchungsbericht
  • bei Firmen: Bescheinigung des Gewerbeamtes und Handelsregisterauszug
  • bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • bei Erledigung durch Dritte: Vollmacht und gültiger Personalausweis oder Pass der bevollmächtigten Person
  • bei minderjährigen Fahrzeughaltern: schriftliche Einwilligung und gültige Personalausweise beider Erziehungsberechtigten
  • Kennzeichenschilder, soweit vorhanden

 

Online-Wiederzulasung (ab 01.10.2017)
Hier Können Sie Ihr Fahrzeug Online-Wiederzulassen. Weitere Info`s finden Sie hier.

 

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen