Aktuelle Berichte

    Mit smarten Thermostaten Energie sparen

    Unscheinbar und doch wirkungsvoll: Die Theodor-Litt-Schule in Michelstadt wurde mit 150 smarten Heizkörperthermostaten ausgestattet., die helfen, Energie zu sparen. Schulleiter Dieter Weiß präsentiert die technische Neuerung, für dessen Einbau der Kreis, vertreten von Klimaschutzmanager Frank Slawik, und die Entega, vertreten durch Stefanie Hocher, zusammenarbeiten.

    Die Theodor-Litt-Schule (TLS) in Michelstadt spart nun dauerhaft Energie: Sie wurde mit smarten Heizkörperthermostaten ausgestattet, die mit Hilfe von Anwesenheitssensoren erkennen, ob eine Raum gerade genutzt wird und deshalb geheizt werden muss. Außerdem lernen Algorithmen in den Thermostaten mit der Zeit, wann ein Raum warm sein muss und passt die Heizleistung mit Hilfe von Wetterdaten so an, dass auch im Winter kein Schüler in der ersten Stunde frieren muss. Die Idee für das System stammt von dem Start-up vilisto, dass damit den ENTEGA-Wettbewerb „Best-of-X“ für junge Gründer gewonnen hatte. Und die Entega ist es auch, die diese Technologie gemeinsam mit dem Odenwaldkreis in die Schule bringt.

     

    „In der TLS wurden insgesamt 150 der smarten Steuerungen eingebaut. Sie unterstützen den Kreis bei seinen Anstrengungen, das Klima zu schützen und Rohstoffe effizient zu nutzen“; erklärt Schuldezernent Oliver Grobeis gemeinsam mit Frank Slawik, der für das Energiecontrolling bei den kreiseigenen Gebäuden zuständig ist.


    24.06.2020


    LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen