Archiv (Aktuelles)

Inzidenzen leicht gesunken

Aktuell (7. Oktober) registriert das Gesundheitsamt 5.053 positive Corona-Testergebnisse, 39 mehr als bei unserer vergangenen Meldung. Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 176. Genesen sind 4.753 Personen, 44 mehr. Der Infektionssaldo ist etwas niedriger und beträgt 124.

 

Die 7-Tage-Inzidenz ist ebenfalls leicht gesunken, das Robert-Koch-Institut gibt sie mit 61,0 an (8. Oktober, 00:00 Uhr). In den vergangenen sieben Tagen gab es im Odenwaldkreis 59 neue Corona-Infektionen. Mit 37 gab es die meisten in Erbach/Michelstadt (Erbach 20, Michelstadt 17), gefolgt von Bad König/Brombachtal mit zehn (Bad König 8, Brombachtal 2) und der Unterzent mit sieben Fällen (Höchst 2, Breuberg 2, Lützelbach 3). Mossautal/Oberzent weist drei Fälle auf (Mossautal 0, Oberzent 3). Im Gersprenztal gab es zwei Fälle (Reichelsheim und Brensbach je 1, Fränkisch-Crumbach 0). Von den 59 infizierten Personen sind 22 vollständig geimpft.

 

Die 59 Fälle verteilen sich wie folgt auf die Altersgruppen: 0 bis 9 Jahre (3), 10 bis 19 Jahre (10), 20 bis 29 Jahre (7), 30 bis 39 Jahre (16), 40 bis 49 Jahre (7), 50 bis 59 Jahre (12), 60 bis 69 Jahre (3) und 80 bis 89 Jahre (1).

 

Auf der Corona-Station im Gesundheitszentrum in Erbach werden sieben Patienten behandelt, drei davon intensivmedizinisch; ein Testergebnis steht noch aus. In Kliniken außerhalb des Kreises befinden sich drei Personen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts liegt die Hospitalisierungsinzidenz in Hessen wieder knapp unter zwei, nämlich bei 1,95 (Stand 7. Oktober, 00:00 Uhr); laut dem Land Hessen sind aktuell 114 Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt, davon 105 Patienten mit einer bestätigten Infektion.

 

Unter Quarantäne stehen eine Klasse der Georg-August-Zinn Schule und zwei Gruppen der Kita Regenbogen in Erbach.

 

 

 

 

 

 


08.10.2021


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen