Aktuelle Berichte

    Protest gegen Gewalt an Frauen

     

    Im Rahmen der weltweiten Kampagne „One Billion Rising“ gegen Gewalt an Frauen hat es heute auch im Odenwaldkreis eine Aktion gegeben – inzwischen bereits zum fünften Mal. Am Beruflichen Schulzentrum Odenwaldkreis (BSO) in Michelstadt haben Schülerinnen und Schüler aus mehreren Klassen gemeinsam mit der stellvertretenden Schulleiterin Bärbel Rühl, Schulpfarrerin Ulla Kloß und der Gleichstellungsbeauftragten des Odenwaldkreises, Petra Karg, auf Gewalt an Frauen aufmerksam gemacht und tanzend gegen sie protestiert, angeleitet von „Karims Tanzschule“.

     

    Der Name „One Billion Rising“ heißt „Eine Milliarde erhebt sich“.  Die Zahl steht dafür, dass nach Angaben der Vereinten Nationen ein Drittel aller Frauen und Mädchen in ihrem Leben Opfer von Gewalt wird.

     

    „Es ist wichtig, immer wieder daran zu erinnern, wie viele Frauen weltweit unter Gewalt leiden und sich mit ihnen solidarisch zu zeigen“, hob Karg hervor. „Die Tanz-Demonstration setzt ein klares Signal für Freiheit und gegen verbale sowie körperliche Gewalt und Unterdrückung, die es auch bei uns im Odenwaldkreis gibt.“ Sie bedankte sich für die Unterstützung des BSO und das große Interesse der Schülerinnen und Schüler. „Es ist extrem wichtig, junge Leute für das Thema zu sensibilisieren und ihnen Mut zu machen. Mut, sich zu wehren, wenn sie selbst Gewalt erleben, und ihre Stimme zu erheben, wenn sie sehen, dass andere unter Gewalt leiden."

     

     


    14.02.2020


    LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen