Aktuelle Berichte

    Odenwaldkreis als Gründerregion bestätigt

    Foto: pixabay

    Trotz allgemein rückläufiger Gründerzahlen hat sich der Odenwaldkreis im aktuellen NUI-Ranking des Instituts für Mittelstandsforschung (ifm) im Vergleich zum Vorjahr weiter nach vorne geschoben. Bei insgesamt 401 in dem Ranking betrachteten Landkreisen und kreisfreien Städten belegt der Odenwaldkreis den 54. Rang und konnte sich gegenüber dem Vorjahr um 23 Plätze verbessern.

     

    „Das ist ein erfreuliches Ergebnis und zeigt, wie stark die Gründerszene in unserem Kreis ist – und unser Wille, sie tatkräftig zu unterstützen“, sagt Landrat Frank Matiaske. „Die Gründerinnen und Gründer haben in unserer Wirtschaftsförderung bei der Odenwald-Regional-Gesellschaft (OREG) einen kompetenten Partner, auf dessen Rat sie stets zählen können.“

     

    NUI steht für Neue Unternehmerische Initiativen. Für das Ranking misst das ifm jährlich, wie viele Gewerbeanmeldungen in einer Region auf 10.000 Einwohner erfolgen. Für die aktuelle Liste wurde das Jahr 2018 untersucht. Im Odenwaldkreis gab es 150 Gewerbeanmeldungen auf 10.000 Einwohner, was ihm den Rang 54 eingebracht hat.

     

    Der Odenwaldkreis liegt damit im NUI-Ranking vor dem Kreis Bergstraße (Rang 56) dem Landkreis Darmstadt-Dieburg (Rang 74) und der Wissenschaftsstadt Darmstadt (Rang 115). Wie in den Vorjahren, liegt der Kreis Groß-Gerau aus südhessischer Sicht mit Rang 26 ganz vorne. Bundesweiter Spitzenreiter ist der Landkreis München.

     

    „Seit Beginn der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald vor gut zehn Jahren, mit der wir gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Bergstraße die Qualität und die Quantität von nachhaltigen Gründungen in der Region steigern, konnten wir fast durchgehend unsere Platzierung im NUI-Ranking verbessern. Im Jahr 2009 lagen wir noch auf Rang 163“, so OREG-Geschäftsführer Marius Schwabe. Wirtschafts- und Gründungsförderung sei kein Sprint, sondern ein Marathon.

     

    „Wir freuen uns, dass unsere kontinuierliche Arbeit zu solchen beachtlichen Ergebnissen führt. Und wir werden unsere Aktivitäten zur Förderung von Gründungen im Odenwaldkreis weiter ausbauen“, ergänzt Gabriele Quanz, Referatsleiterin Wirtschafts-Service bei der OREG, die seit über zehn Jahren die Gründungsoffensive als Projektleiterin verantwortet.


    14.02.2020


    LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen