Aktuelle Berichte

    Ausgelassen feiern, ernsthaft diskutieren

    Gut sichtbar: Überall im Odenwaldkreis wird mit Plakaten auf die Lange Nacht der Volkshochschulen aufmerksam gemacht, so wie hier bei Reichelsheim.

    Wer mag, kann einfach durch diese Nacht tanzen. Oder seine Fremdsprachenkenntnisse testen. Oder sich eingehend mit Gefahren für Bildung und Pädagogik befassen. Oder, oder, oder…: Die Volkshochschule (VHS) Odenwaldkreis bietet am Freitag, 20. September, ab 18.00 Uhr im Zentrum von Michelstadt ein mehrstündiges, vielseitiges Programm im Rahmen der „Langen Nacht der Volkshochschulen“, die zeitgleich in ganz Deutschland stattfindet. Bundesweit stellen 380 Volkshochschulen ihre Angebote vor und laden zum Austausch über die Entwicklungen im Bildungswesen ein. Anlass ist die Gründung der Volkshochschulen vor 100 Jahren.

     

    „Wir freuen uns, dass unsere VHS zu dieser ,Familie‘ gehört, im Odenwaldkreis Erwachsenenbildung in öffentlicher Verantwortung erfolgreich gestaltet und neue Akzente setzt“, hebt Bildungsdezernent Oliver Grobeis hervor. Gemeinsam mit der VHS-Leiterin Dr. Ilona Agoston lädt er die Bevölkerung dazu ein, sich an diesem Abend über die VHS Odenwaldkreis zu informieren und miteinander zu feiern.

     

    Grobeis und Agoston heißen die Besucherinnen und Besucher um 18:00 Uhr im Kellereihof willkommen. In den dortigen Räumlichkeiten finden die Veranstaltungen mit Unterstützung des Kulturamts der Stadt Michelstadt statt. „Gemeinsam können wir die Leistungen der Vergangenheit würdigen, die Gegenwart prägen und die Zukunft gestalten“, so Agoston. „Fundierte Erwachsenenbildung ist nötiger denn je, nicht zuletzt in der Berufswelt. Deswegen ist die Vermittlung entsprechender Qualifikationen auch einer unserer Schwerpunkte.“

     

    Zunächst lässt Carola Müller die 100 Jahre währende Geschichte der Volkshochschulen Revue passieren (Beginn: 18:15 Uhr). Danach gibt es ab 19:00 Uhr mehrere Workshops, zum Beispiel zum Tango und zu anderen Tänzen oder zur Gestaltung von Grußkarten, ein Sprach-Café und ein Bildervortrag über Iran, „ein Land voller Überraschungen“. Die Angebote gibt es noch einmal ab 20:00 Uhr, so dass man auch einen zweiten Workshop besuchen kann. Um 20:00 Uhr beginnt auch ein mit Sicherheit unterhaltsamer Poetry Slam mit dem bekannten Slamer Finn Holitzka.

     

    Um 19:30 Uhr spricht Professor Dr. Peter Euler von der TU Darmstadt im historischen Rathaus unter dem Titel „Bildung ist mehr und anderes als Verwertbarkeit!“ über ein spannendes Thema: die Notwendigkeit einer gesellschafts- und selbstkritischen Pädagogik. Mit diesem Rathausvortrag beteiligt sich die Odenwald-Akademie an dem Festprogramm. Euler sieht angesichts ausufernder Aufgabenzuschreibungen an die Schule und Lehrkräfte eine Gefahr für die Substanz von Bildung und pädagogischer Arbeit. Die Patenschaft des Vortrags hat die Sparkasse Odenwaldkreis übernommen.

     

    Den Schlusspunkt der Jubiläumsfeier bildet eine Party mit DJ Schimmer ab 21:00 Uhr. Das vollständige Programm ist auf der Seite www.vhs-odenwald.de zu finden.

     

    Die Lange Nacht der Volkshochschulen kann ohne Voranmeldung besucht werden. Nur wer von der VHS eigens eine Einladung bekommen hat, wird unter der Telefonnummer 06062 70-1731 oder der E-Mail-Adresse vhs@odenwaldkreis.de um eine Zusage gebeten. Eine gesonderte Anmeldung wird für den Rathausvortrag erbeten (Telefon: 06062 70-385 oder per E-Mail an odenwald-akademie@odenwaldkreis.de).

     


    10.09.2019


    LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen