Aktuelle Berichte

    Nach der Schulzeit in der Natur durchstarten

    Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) kann für viele Schülerinnen und Schüler, die auf der Suche nach einer Alternative zum direkten Beginn der Ausbildung oder des Studiums sind, eine Möglichkeit sein. Es bietet für junge Leute viel Spaß und Abwechslung, die Interesse an der Natur haben. Außerdem ist es eine gute Gelegenheit, sich in den Berufsfeldern Ökologie, Umweltschutz, Naturschutz und Landschaftspflege zu orientieren. Fünf zusätzliche Wochenseminare dienen dem Austausch mit anderen Freiwilligen und der ökologischen Weiterbildung.

     

    Bei der FÖJ-Stelle beim Odenwaldkreis bekommt man durch eigenständige Durchführung von Pflegemaßnahme für die Erhaltung von Lebensräumen verschiedener Tier- und Pflanzenarten, Kartierungsarbeiten im Gelände oder die Überprüfung von durchgeführten Landschaftspflegearbeiten Dritter viel praktische Erfahrung vermittelt. Je nach Interesse kann der Schwerpunkt der Tätigkeit aber auch im Büro am PC stattfinden. Durch Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung in Erbach und den Naturschutzverbänden des Odenwaldkreises, bietet sich außerdem die Möglichkeit einen Einblick in die Naturschutzarbeit zu erhalten.

     

    Die Voraussetzungen für die FÖJ-Stelle bei der Abteilung Landschaftspflege und Naturschutz des Odenwaldkreises in Reichelsheim sind ein Schulabschluss und einen PKW-Führerschein, außerdem sollte man das Alter von 27 Jahren nicht überschritten haben.

    Wer sich für die freie Stelle ab 1. August 2019 bewerben möchte, muss die Bewerbung über das Naturschutzzentrum Hessen Wetzlar einreichen. Weitere Informationen zum FÖJ und zum Bewerbungsverfahren sowie zur Einsatzstelle in der Abteilung Landschaftspflege und Naturschutz unter www.foej-nzh.de oder bei Hans-Joachim Vogler, Telefon: 06164 505-1856, E-Mail h.vogler@odenwaldkreis.de


    17.06.2019


    LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen