Über uns

Wanderausstellung: Bestandserhaltung "Kulturgut hessischer Kommunalarchive"

Wie der Name erkennen lässt, ist das Archiv in erster Linie zuständig für die Unterlagen des Odenwaldkreises und seiner Vorgänger.

So umfasst der Archivbestand Akten der Landratsbezirke Erbach und Breuberg (1807-1848), der Regierungskommission Erbach (1848-1852), der Kreisämter Erbach und Neustadt (1852-1874) sowie des Kreisamtes, dann Landkreises Erbach (1874-1972) und des heutigen Odenwaldkreises.

Zu den Hauptaufgaben zählen die Bewertung, Erschließung und Benutzung sowie Bestandserhaltung der aus rechtlichen und historischen Gründen aufzubewahrenden Unterlagen.

Alle diese zum Teil einzigartigen Unterlagen werden nach Ablauf von Schutz- und Sperrfristen unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neben diesen klassischen Archivbeständen finden sich Sammlungsbestände zur Geschichte der Region:

  • Glasplatten, Fotos, Dias und Filme
  • Ansichtskarten
  • Zeitungen und Amtsdrucksachen
  • Regionalgeschichtliche und künstlerische Nachlässe
  • Firmen- und Vereinsschriften sowie graue Literatur.
  •  

Einen Schwerpunkt bildet auch die umfangreiche regionalgeschichtliche Bibliothek. Zur Recherche stehen vor Ort elektronische Datenbanken zur Verfügung.

Im Internet kann unter www.arcinsys.hessen.de der Bestand des ehemaligen Kreisamtes/Landratsamtes Erbach bis 1945 recherchiert werden, der zum Teil im Hessischen Staatsarchiv in Darmstadt aber auch im Kreisarchiv in Erbach eingelagert ist.

Damit alle diese Unterlagen auch für zukünftige Generationen erhalten und nutzbar bleiben, ist das Kreisarchiv mit archivgerechten Magazinräumen und einem Benutzerraum ausgestattet. Auch Schulklassen können hier nach vorheriger Absprache regionalgeschichtliche Studien betreiben und außerschulischen Unterricht erfahren.

Das Kreisarchiv unterstützt auch die Veröffentlichung von Forschungserkenntnissen zur Geschichte des Kreises und seiner Randlandschaften, u.a. erscheint seit 1994 „gelurt“ – Odenwälder Jahrbuch für Kultur und Geschichte, worin verschiedene Autorinnen und Autoren ihre Artikel präsentieren.

Ein Glücksfall für die Geschichtsforschung in der Region ist das Gräflich Erbach-Fürstenauische Archiv in Steinbach, dessen Überlieferung die Geschichte unserer Region unter gräflicher Verwaltung dokumentiert.

Als ein „Vorzeige-Archiv“ in Hessen wurde das Kreisarchiv Odenwaldkreis im Jahre 2010 mit dem Hessischen Archivpreis ausgezeichnet, da es „sich in vorbildlicher Weise um den Kulturgutschutz und die Archivierung von Schriftquellen und Dokumentationsgut im Lande Hessen verdient gemacht“ hat.

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen