Dualer Studiengang (B.A.) Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung „BASS“

Aufgabenbeschreibung:

Der neue duale Studiengang vermittelt vielfältige Kompetenzen, die auf einen Einsatz in der Sozialverwaltung, insbesondere der kommunalen Verwaltung, vorbereiten. Mögliche Tätigkeiten sind zum Beispiel die Bearbeitung von Leistungsanträgen nach dem SGB II oder die Betreuung von Arbeitssuchenden mit dem Ziel der Vermittlung in Arbeitsstellen.

Studieninhalte sind unter anderem soziale Beratung und Gesprächsführung, Verwaltungshandeln, Sozial- und Leistungsrecht einschl. Verwaltungsrecht, Fallmanagement zum Verständnis sozialer und familiärer Notlagen, Rehabilitation, Integration und Inklusion, berufliche Ethik, regionale Arbeitsmärkte, Personalführung, wirkungsorientiertes Controlling in sozialen Unternehmen und Verwaltungen, gesundheitliche Prävention und so weiter.

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • motivierte und sozial kompetente Persönlichkeit
  • Konfliktfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit
  • Interesse an Aufgaben im Bereich Arbeitsmarkt und Soziales
     

Praktische Ausbildung in der Kreisverwaltung:

Das sieben Semester umfassende Studium besteht zum einen aus betreuten, aufeinander aufbauenden und ganzjährig zu studierenden Online-Modulen, zum anderen aus monatlichen Präsenzseminaren an der Hochschule Fulda (1 x pro Monat, in der Regel freitags und samstags).

Die praktische Ausbildung erfolgt wöchentlich an drei Tagen im Kommunalen Job-Center des Odenwaldkreises, zeitweise auch in anderen Abteilungen der Kreisverwaltung, zum Beispiel dem Gesundheitsamt.

Die Studierenden erhalten während des dualen Studiums eine Ausbildungsvergütung

 

Weitere Informationen können Sie entnehmen aus dem
Flyer der Fachhochschule Fulda

oder der Internetseite der Hochschule Fulda:
www.hs-fulda.de/index.php?id=1850

 

Einstellung:

jährlich zum 1. Oktober bei Bedarf

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen