Über uns

 

Bis heute müssen Frauen um viele - selbstverständliche - Rechte kämpfen. Gelebte Gleichberechtigung ist noch immer nicht überall Realität.

  • Kinderbetreuung, die Pflege von Angehörigen und Hausarbeiten werden in der Mehrzahl der Familien von Frauen übernommen. Nach der „Familienphase“ ist ein Wiedereinstieg in die Erwerbstätigkeit häufig problematisch. Die Lebensplanung von Frauen wird dadurch entscheidend beeinflusst.
     
  • Frauen sind von Erwerbslosigkeit und Armut stärker betroffen als Männer. Oftmals verfügen sie, trotz guter Ausbildung und obwohl sie im Arbeitsprozess stehen, über kein existenzsicherndes Einkommen, da sie häufig im Niedriglohnsektor oder in Teilzeit tätig sind.
     
  • Für gleiche Arbeitsleistung erhalten Frauen nicht immer und überall den gleichen Lohn wie Männer.
     
  • Im öffentlichen Leben, in Führungspositionen und Leitungsgremien sind Frauen deutlich unterrepräsentiert.
     
  • Gewalt gegen Frauen und Mädchen gehört zur traurigen Realität und wird oft als „privates Problem“ verharmlost. Dabei ist Gewalt Ausdruck der gesellschaftlichen Missachtung und Benachteiligung von Frauen und Mädchen.
     

Die Gleichstellungsbeauftragte / Frauenbeauftragte setzt sich für die Umsetzung der Gleichberechtigung von allen Menschen in der Verwaltung des Odenwaldkreises und auf Kreisebene ein.
 

Sie engagiert sich für:

  • eine Veränderung der Lebens- und Arbeitsbedingungen im Odenwaldkreis im Hinblick auf mehr Chancengleichheit von Frauen und Männern,
     
  • einen besseren Zugang von Frauen zum Arbeitsmarkt und mehr Frauen in Führungspositionen,
     
  • die Prävention und den Schutz von Opfern von häuslicher und sexueller Gewalt, sowie sexueller Missbrauch von Kindern,
     
  • Antidiskriminierung (Einhaltung des AGG),
     
  • den Aufbau von Netzwerken und die Unterstützung von Projekten im Hinblick auf die Erreichung dieser Ziele.

Nähere Informationen finden Sie unter der Rubrik „Themen“

 

Leitung der Stabsstelle „Gleichstellung und Integration“
Gleichstellungsbeauftragte / Frauenbeauftragte
Petra Karg
Diplom-Verwaltungswirtin

Gleichstellungsbeauftragte / Frauenbeauftragte
Natalie Kurek
Diplom-Verwaltungswirtin
 

Mitarbeiterinnen im Frauenbüro
Jutta Reeg und Friederike Bläske


Kreisausschuss des Odenwaldkreises
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach
Telefon: 06062 70-222 oder 221
E-Mail: p.karg@odenwaldkreis.de oder n.kurek@odenwaldkreis.de

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen