Energiekosten im Haushalt fest im Blick

Hilfreich: ein Energiemessgerät für den Haushalt

In vielen Haushalten schlummern versteckte Stromfresser: Haushaltsgeräte, die stetig Strom verbrauchen, oder die so alt sind, dass deren Betrieb viel Energie benötigt. Um hier Abhilfe zu schaffen, können sich Bürgerinnen und Bürger ab sofort im Landratsamt spezielle Messgeräte ausleihen. Diese werden zwischen die Steckdose und das Gerät gesteckt – und der Energieverbrauch ist direkt abzulesen.

 

Ausgewählt werden kann per Knopfdruck die momentane Netzspannung (Volt), der Netzstrom (Ampere) und die Leistung (Watt). Wer das Gerät längere Zeit im Einsatz hat und seine Stromkosten hinterlegt, kann sich auch die Betriebskosten ausrechnen lassen.

 

„Ein Strommessgerät bringt Licht in den Stromverbrauch zu Hause“, so der Klimaschutzmanager des Kreises, Markus Linkenheil. „Nur wer weiß, wo die Schwachstellen liegen, kann aktiv werden und nachjustieren.“

 

Die Messgeräte können im Haupthaus des Landratsamts (Michelstädter Straße 12 in Erbach) ausgeliehen werden. Das Angebot ist für Bürgerinnen und Bürger des Odenwaldkreises kostenfrei. Es muss lediglich ein Pfand in Höhe von 20 Euro hinterlegt werden. Wer an einer Ausleihe interessiert ist, kann sich an den Bürgerservice des Landratsamts (buergerservice@odenwaldkreis.de; 06062 70-0) oder an Markus Linkenheil (m.linkenheil@odenwaldkreis.de; 06062 70-108) wenden.

 

 


09.09.2021


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen