Odenwaldkreis intensiviert Azubi-Werbung

Die Kreisverwaltung hat nach dem ersten Auftritt des Odenwaldkreises als Arbeitgeber auf der regional größten Ausbildungsmesse, der Hobit, ein positives Fazit gezogen: „Die Kolleginnen und Kollegen an unserem Stand hatten sehr viele Kontakte zu Besucherinnen und Besuchern. Das ist ermutigend und zeigt, wie wichtig ein direkter Kontakt zu Interessenten ist“, resümiert Verwaltungsleiter Oliver Kumpf.

 

Während der Messetage Ende Januar hatte die für Ausbildung zuständige Sachbearbeiterin Karoline Kampa mit mehreren Auszubildenden und Studierenden über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Kreisverwaltung informiert. „Viele wissen gar nicht, was sich hinter einer Kreisverwaltung verbirgt und wie vielfältig die Berufsbilder bei uns sind“, so Kampa. „Wir freuen uns, dass wir sehr gut auf uns als Arbeitgeber aufmerksam machen konnten.“

 

Dazu trug eine Verlosung von zwei Karten für das diesjährige „Sound of the Forest“ bei, aber vor allem das große Engagement der Auszubildenden und Studierenden am Messestand. „Es hat mich sehr gefreut, dass sie begeistert von ihren Erfahrungen in unserer Verwaltung berichteten. Das zeigt, dass sie sich bei uns wohlfühlen – und auch das ist ein wichtiger Faktor einer gelungenen Ausbildung“, fügt Kampa hinzu.

 

Mit dabei war unter anderem Fabio Sattler, Student des Bachelor-Studiengangs Public Administration, der sich über die vielen Interessenten gefreut hat und über die „teils intensiven Gespräche“ mit ihnen. „Sehr gut war, dass Kolleginnen und Kollegen aus den einzelnen Ausbildungs- beziehungsweise Studienbereichen am Stand waren. So konnten wir aus erster Hand über unsere Arbeit berichten.“

 

Auch für das nächste Jahr ist eine Teilnahme an der Messe geplant. Außerdem gibt es seit kurzem den Instagram-Kanal odenwaldkreis_ausbildung, mit dem der Odenwaldkreis über seine Ausbildungs- und Studienangebote informiert.

 

„Auch unsere Verwaltung ist vor einem Fachkräftemangel nicht gefeit und muss frühzeitig sowie auf mehreren Wegen nach künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern suchen“, heben Kumpf und der Personalamtsleiter Manfred Kaufmann hervor. „Was für uns spricht: Wir sind eine moderne Verwaltung, die digital und familienfreundlich aufgestellt ist und alles andere als ,verstaubt‘“, betont Kumpf.

 

Wer Interesse an einer Ausbildung oder einem dualen Studiengang  in der Kreisverwaltung hat, kann sich auf der Homepage www.odenwaldkreis.de informieren, und zwar unter „Aktuelles, Verwaltung, Politik“ und dann unter „Ausbildung in der Verwaltung“. Wer Fragen hat, kann sich auch direkt an Karoline Kampa wenden. Sie hat die Telefonnummer 06062 70-206 und die Mailadresse k.kampa@odenwaldkreis.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


05.02.2020


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen