„Wer Sport treibt, lernt fürs Leben“

Juniorsportlerin des Jahres wurde Mia-Lotta Schneider aus Breuberg. Die Auszeichnung vergibt der Sportförderkreis Olympia Odenwald e. V.. Vorsitzender Johann Weyrich und Manfred Kirschner gratulieren der Gymnastin der SG Sandbach ebenso wie Breubergs Bürgermeister Jörg Springer.

Auf starken Nachwuchs kann der Judo-Club Erbach bauen: Bei der Sportlerehrung wurden einige der Kinder, die in dem Verein trainieren, für ihre Leistungen im Jahr 2018 ausgezeichnet. Es gratulierten (hinten von links nach rechts) Landrat Frank Matiaske, Kreistagsvorsitzender Rüdiger Holschuh, sowie die Bürgermeister Dr. Peter Traub, Stephan Kelbert und Christian Kehrer.

Eine feste Größe bei der Sportlerehrung des Odenwaldkreises sind die Stepptänzer der Tap Dragons aus Bad König. Solisten und verschiedene Gruppen wurden auch in diesem Jahr wieder für ihre Erfolge ausgezeichnet. Urkunden und Medaillen überreichten (hinten rechts) Landrat Frank Matiaske und Kreistagsvorsitzender Rüdiger Holschuh.

„Conquest of Paradise“ hallte am letzten Mittwoch durch die Halle des Gemeindezentrums in Brensbach: Der Männergesangverein Beerfurth eröffnete mit dem Einlauflied des Boxers Henry Maske die 54. Sportlerehrung des Odenwaldkreises. „Sportler wie Henry Maske sind Idole, die lange Bestand haben. Solche Vorbilder, die ganze Generationen in ihren Bann ziehen, bringt vor allem der Sport hervor“, knüpfte Landrat Frank Matiaske in seiner Begrüßung an den Titel an. „Wer Sport treibt – egal ob als Freizeitvergnügen oder auf Wettkämpfe ausgerichtet – der lernt, was er erreichen kann aber auch mit Rückschlägen umzugehen. Beides wichtige Eigenschaften, die einem auch in anderen Lebensbereichen weiterhelfen.“ Das im Odenwaldkreis so viele verschiedene Vereine unterschiedliche Sportarten anbieten, sei der Verdienst unzähliger Ehrenamtlicher, die sich in ihrer Freizeit so für die Gesellschaft einsetzen, dankte Matiaske auch den Funktionären im Hintergrund, bevor er gemeinsam mit Kreistagsvorsitzenden Rüdiger Holschuh 129 Medaillen an die im Jahr 2018 erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler verlieh.

 

Zu den ersten Gratulanten gehörten der Brensbacher Bürgermeister Rainer Müller und der Vorsitzende des Sportkreises, Wolfgang Fröhlich. Sie würdigten die Vielfalt der sportlichen Angebote im Odenwaldkreis und gratulierten allen Sportlerinnen und Sportlern zu ihren Erfolgen im vergangenen Jahr.

 

Der Sportförderkreis Olympia Odenwald e. V. zeichnete an dem Abend wie üblich den Juniorsportler des Jahres aus. In diesem Jahr ging die Ehrung – überreicht von dem Vorsitzenden Johann Weyrich – an Mia-Lotta Schneider (Breuberg), die erfolgreich in der Gymnastikgruppe der SG Sandbach ist. „Die Förderung des Nachwuchses ist uns ein großes Anliegen, deshalb freuen wir uns, jedes Jahr einen jungen Sportler mit dieser Auszeichnung, die mit einem finanziellen Zuschuss verbunden ist, unterstützen zu können“, erklärte Weyrich das Anliegen des Vereins.

 

Für das sportliche Rahmenprogramm sorgten die Jugendgruppe der Trachtengruppe Reichelsheim, die Rad-Artisten des RV Wanderlust Rai-Breitenbach sowie die Zumbagruppe des TV 08 Wersau. Um die Organisation des Abends kümmerte sich in bewährter Weise die Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises. Hiltrud Geyer und Markus Fabian stehen – unter anderem – Sportvereinen mit Rat und Tat zu Seite.

 

 Die Namen aller Geehrten finden Interessierte hier.


03.06.2019


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen