Plakataktion "Sprechen sie lieber mit ihrem Kind"

Ein Bild, das man mittlerweile überall in Deutschland findet: Eltern sind mit ihren Kindern unterwegs, aber haben dabei ständig den Blick auf das Smartphone gerichtet. Egal ob auf dem Spielplatz, im Schwimmbad oder beim Spaziergang mit dem Kinderwagen – die digitale Welt ist immer dabei. Das darunter die Beziehung zum eigenen Nachwuchs leidet, darauf möchte das Netzwerk Frühe Hilfen im Odenwaldkreis mit einer Plakataktion hinweisen. „Sprechen sie lieber mit ihrem Kind“ lautet der Slogan, der sich ab dem 20. September 2018 im ganzen Odenwaldkreis verbreiten wird. Eine Kindergartenleiterin hatte die Aktion entdeckt und den Wunsch, sie auch im Odenwaldkreis zu starten, an die Koordinatorin des Netzwerkes, Gertrud Platt-Rossbach, herangetragen. „Auch in einer ländlichen Region wie dem Odenwaldkreis ist das ein wichtiges Thema“, weiß Platt-Rossbach. „Dass Eltern sich mehr mit ihrem Smartphone als mit ihren Kindern beschäftigen, lässt sich auch hier immer öfter beobachten – mit allen Folgen“.

 

Wenn der Blick zu oft auf das Smartphone fällt, sinkt die Aufmerksamkeit für die Aktivitäten des Kindes. Unfälle auf Spielplätzen oder beim Schwimmen bleiben unbemerkt – mit zum Teil schlimmen Folgen. Doch auch wenn man nicht gleich vom schlimmsten ausgeht, leiden Kinder darunter, dass ihre Eltern ihnen nicht die volle Aufmerksamkeit schenken. So bleibt keine Zeit für gemeinsame Beobachtungen und Erlebnisse, Erklärungen oder Ermutigungen. Besonders das gemeinsame Spielen ist für die Entwicklung des Nachwuchses von großer Bedeutung, da dabei zahlreiche Fähigkeiten entwickelt werden, die im späteren Leben wichtig sind.

 

Die Plakataktion im Odenwaldkreis wird vom Kiwanis Club Erbach/Odenwald, der Entega-Stiftung und der Sparkasse Odenwaldkreis finanziell unterstützt. Für die möglichst große Verteilung der Plakate und ergänzender Postkarten sorgen Kooperationspartner vor Ort wie Kindergärten, Wohlfahrtsverbände und Verwaltungen. Wer die Aktion noch durch Aushang oder Verteilung unterstützen möchte, kann sich an Gertrud Platt-Rossbach wenden (Telefon 06062 70-427, E-Mail g.platt@odenwaldkreis.de). Sie stellt gerne Material zur Verfügung.


13.09.2018


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen