Kreisentwicklung - kurz erklärt

Vieles wurde in den vergangenen Jahrzehnten getan, um den Landkreis zu einem Wohn- und Arbeitsort mit hoher Lebensqualität zu machen – was laut den Bürgerumfragen auch grundsätzlich gelungen ist. Auch der weitgehende Erhalt der Einwohnerzahlen in den letzten Jahrzehnten spricht dafür, dass in der Vergangenheit viele Weichen für die Entwicklung der Region richtig gestellt wurden.

 

Für die kommenden Jahre und Jahrzehnte zeichnen sich jedoch große Herausforderungen ab und erfordern eine vorausschauende Kreisentwicklungsplanung. Zentrale Stichpunkte sind: weitere Verschärfung des Fachkräftemangels, Digitalisierung, Home-Office, neue Mobilitätsformen, Wachstumsgrenzen der Großstädte.

 

Doch nicht nur Wirtschaft, Demographie und Infrastruktur sind im Blick. Ebenso müssen soziale Herausforderungen und die Bedeutung der Natur- und Kulturlandschaft betrachtet werden.

 

In der Kreisentwicklungsplanung fließen Erkenntnisse regionaler Experten, aus statistischen Auswertungen sowie aus der Bürgerbeteiligung zusammen. Wissenschaftliche Studien und Beispiele guter Praxis aus anderen Regionen werden hinzugezogen, um zusätzliche Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

 

Das Kreisentwicklungskonzept, das im September 2021 veröffentlicht wird, präsentiert das aktuelle Ergebnis dieser Analysen. Es zeigt auf, welche Zustände und Entwicklungen derzeit im Kreis zu erkennen sind und wo Handlungsbedarfe zu erkennen sind. Darauf aufbauend werden Vorschläge dazu geliefert, welche Ziele definiert werden müssten und mit welchen Maßnahmen diese verfolgt werden sollten.

 

In der Fülle der Themen wird Koordination hergestellt und gemeinsame Interessen verschiedener Akteure werden identifiziert. Den regionalen Entscheidern wird eine verlässliche Entscheidungsgrundlage für die Verwendung der vorhandenen Ressourcen an die Hand gegeben. Dieses System der evidenzbasierten Steuerung soll überführt werden in ein fortlaufendes System aus Analyse, Entscheidungsfindung, Projektierung und Prüfung des Erfolgs. Die Kreisentwicklungsplanung ist eine Kommunikationsschnittstelle zwischen Verwaltung, Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft.

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen