Arbeit/Beruf/Lebensunterhalt

Bürger*innen aus der EU, der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island benötigen keine Arbeitserlaubnis, um in Deutschland zu arbeiten. Neuzugewanderte, die nicht aus einem dieser Länder stammen, sog. Drittstaatsangehörige benötigen ein Visum, um hier arbeiten zu dürfen.

Für Flüchtlinge ist eine Arbeitsaufnahme frühestens 3 Monate nach der Einreise unter bestimmten Bedingungen möglich. Nach einer Anerkennung als Asyl-Berechtigter oder Flüchtling können Sie unbeschränkt arbeiten. Bei der Suche nach einer geeigneten Arbeitsstelle wenden Sie sich an die Agentur für Arbeit in Erbach.

Wenn Sie einen Schul-, Studien- oder Berufsabschluss in Ihrem Heimatland erworben haben und diesen anerkennen lassen möchten, empfehlen wir Ihnen die Informationsseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung "Anerkennung in Deutschland" sowie für Hessen das "IQ Netzwerk Hessen".

Um sich für eine Arbeitsstelle, einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz zu bewerben, benötigen Sie Unterlagen zu Ihrem Schulaufenthalt, Ihrer Ausbildung und Ihrer Berufserfahrung. Außerdem ist es üblich, einen schriftlichen Lebenslauf beizufügen. Dieser soll überblickhaft die wichtigsten Stationen von der Schule bis in den Beruf in Ihrem Leben darstellen. Nützliche Tipps zur Erstellung geeigneter Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Internetseite "make-it-in-germany".

Wenn Sie noch keine Arbeit gefunden haben, gewährt das Kommunale Job Center des Odenwaldkreises in Erbach zur Sicherstellung des Lebensunterhalts unter bestimmten Voraussetzungen sog. "Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende" nach dem Sozialgesetzbuch II. Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende werden bei der Integration in Arbeit unterstützt und Kinder/Jugendliche erhalten Bildungs- und Teilhabeleistungen. Flüchtlinge, die noch nicht als solche anerkannt wurden, werden während des Anerkennungsverfahrens von der Asylstelle des Odenwaldkreises betreut.

 

 

 

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen