AWO Kreisverband Odenwaldkreis

Die AWO wurde 2019 von der SPD als Sozialausschuss gegründet und war Teil der Arbeiterbewegung. Seit1948 ist sie parteipolitisch unabhängig. Sie ist ein Mitgliederverband, der für eine sozial gerechte Gesellschaft kämpft und die Werte Soli­darität, Toleranz, Frei­heit und Gerechtigkeit vertritt. Diesem Leitgedanken verpflichtet bietet sie Beratungs-, Bildungs- und Betreuungsangebote durch haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen an und ist Trägerin von vielen sozialen Einrichtungen.

Es werden viele unterschiedliche offene Treffs angeboten: Jugendtreff in Bad König, Seniorenclubs einzelner Ortsvereine im Odenwald, Jongliertreff, Babytreff für Eltern, Christliche Teestube oder das Internationale Cafè in Michelstadt. Ansprechpartner und Informationen finden Sie auf der Homepage der AWO Odenwaldkreis.

DRK-Kreisverband Odenwaldkreis

Der DRK-Kreisverband Odenwaldkreis e.V. ist Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen in der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen kranken und hilfsbedürftigen Menschen unterschiedslos Hilfe gewährt, allein nach dem Maß der Not.

Im Odenwaldkreis engagieren sich rund 500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in 16 Ortsvereinen, 13 Bereitschaften, einer Bergwacht, einer Wasserwacht und direkt im Kreisverband. Sie werden von rund 10.000 Fördermitgliedern unterstützt. Es gibt 9 Jugendrotkreuzgruppen mit ca. 120 Kindern und Jugendlichen.

Hier finden Sie Informationen zu den verschiedenen Selbsthilfegruppen und dem Treffpunkt Auszeit in Erbach.

Ehrenamtsagentur

Der Odenwaldkreis schafft gute Rahmenbedingungen und Transparenz für ehrenamtliche Arbeit. In Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden helfen wir interessierten Menschen eine ehrenamtliche Aufgabe zu finden, bei der Sie die Gesellschaft durch Ihr Engagement und Ihre Erfahrung mitgestalten können. Wir beraten und geben Hilfestellung bei Projekten und Aktionen, die einem guten Zweck dienen. Wir vernetzen ehrenamtliche Arbeit auf Kreisebene. Dabei spielt auch die Unterstützung Neuzugewanderter eine große Rolle. Es werden Spenden verwaltet, Paten vermittelt, Ideen und Projekte unterstützt und Ehrenamtliche bei Interesse weitergebildet. Ehrenamtliche organisieren z.B. den "Internationalen Frauentreff Samowar“ in Michelstadt, eine Veranstaltung auch für Migrantinnen und Geflüchtete, zu der Kinder gerne mitgebracht werden können und das Internationale Café in Reichelsheim.

Kom-Café

Teffpunkt für alle, um gemeinsam Kaffee zu trinken und Kuchen zu essen. Viele kommen auch zum gemütlichen gemeinsamen Handarbeiten. Das Treffen entstand aus einem Angebot der Arbeitsloseninitiative "Kompass". Geleitet wird das Café von Karin Puschmann.

Es findet statt im ehemaligen Gasthaus "Zum Bären" gegenüber der Stadtkirche: Städtel 8, 64711 Erbach.

Ansprechpartnerin "Kom-Café": Frau Puschmann, Tel.: 06062 2952

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen