Jugendwerkstätten Odenwald e. V.

Der gemeinnützige Verein "Jugendwerkstätten Odenwald e.V." ist eine Mitgliedseinrichtung des Diakonischen Werkes in Hessen und Nassau und Träger der freien Jugendhilfe im Odenwaldkreis. Sein Ziel ist es, jungen Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, sozialpädagogische Hilfen anzubieten, um ihre schulische und berufliche Ausbildung, Eingliederung in die Arbeitswelt und ihre soziale Integration zu fördern.

Junge Menschen mit Migrationshintergrund werden im "Jugendmigrationsdienst" bei ihrer Berufs- und Lebensplanung und in Krisensituationen beraten und bei der Umsetzung ihrer Pläne begleitet und unterstützt. Sie bekommen Hilfestellung bei der Integration im sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Bereich.

Berufliches Schulzentrum Odenwaldkreis

Das Berufliche Schulzentrum Odenwaldkreis in Michelstadt bietet vielfältige Möglichkeiten der schulischen und beruflichen Bildung. Es vereint verschiedene Schulformen unter einem Dach, die zum Hauptschulabschluss, dem Mittleren Abschluss, der Fachhochschulreife und dem Abitur führen. Es bietet berufliche Bildung in den verschiedenen handwerklichen, gewerblichen und kaufmännischen Berufen an. Daneben bildet das BSO auch in der eigenen Werkstatt Elfenbeinschnitzer, Drechsler, Holzbildhauer und Tischler aus. Assistenzausbildung in den Bereichen Fremdsprachen, Informationsverarbeitungs-Technik und Sozialassistenz ist ebenso möglich. Berufliche Abschlüsse können auch berufsbegleitend nachgeholt werden.

Für junge Neuzugewanderte gibt es Intea-Klassen (Integration und Abschluss), welche durch eine Prüfung das Deutsch-Sprachzertifikat und den Hauptschulabschluss erreichen können, der ihnen den Weg in eine berufliche Weiterqualifikation eröffnet.

Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit Erbach berät Ratsuchende, Arbeitsuchende und Arbeitslose zu Fragen rund um den Arbeitsmarkt in der Region. Wenn die persönlichen Voraussetzungen gegeben sind, können wir Weiterbildung finanziell unterstützen.

Dabei ist zu beachten, dass die Arbeitsvermittlung nur Neuzugewanderten zur Verfügung steht, die keinen Anspruch auf Leistungen des Jobcenters haben. Neuzugewanderte unter 25 Jahren werden aktiv auf ihrem Weg in die Ausbildungs- und Arbeitswelt in Fragen zu Berufsausbildung oder Studium in Deutschland unterstützt. Die Berufsberatung an den Schulen ist zu erreichen über die Sekretariate, telefonisch unter 08004555500 (kostenfreie Nummer) oder per Email Darmstadt.Berufsberatung@arbeitsagentur.de.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Agentur für Arbeit in Erbach.

DRK-Kreisverband Odenwaldkreis

Der DRK-Kreisverband Odenwaldkreis e.V. ist Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen in der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen kranken und hilfsbedürftigen Menschen unterschiedslos Hilfe gewährt, allein nach dem Maß der Not.

Im Odenwaldkreis engagieren sich rund 500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in 16 Ortsvereinen, 13 Bereitschaften, einer Bergwacht, einer Wasserwacht und direkt im Kreisverband. Sie werden von rund 10.000 Fördermitgliedern unterstützt. Es gibt 9 Jugendrotkreuzgruppen mit ca. 120 Kindern und Jugendlichen.

Hier finden Sie Informationen zu Notfall- und Rettungssanitäterausbildung, Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst, Verwaltung und Erste Hilfe.

F+U Rhein-Main-Neckar gGmbH

Die F+U Unternehmensgruppe ist ein privater und als gemeinnützig anerkannter Bildungsträger mit mehr als 500 Angeboten an 18 Schulungs- und Studienorten in Deutschland. Die Bildungsangebote reichen von Schule, Ausbildung, Fort- und Weiterbildung über Studium und Sprachen bis zu Integration, Förderung und Umschulungen.

In Darmstadt bietet das zur F+U Unternehmensgruppe gehörende IBMG (Institut für Bildung + Management im Gesundheitswesen) Weiterbildungen im Gesundheitswesen und Gesundheitsmanagement sowie  Seminare und Fortbildungen für Pflegekräfte.

Industrie- und Handelskammer Darmstadt

Industrie- und Handelskammern sind regional organisierte Verbände von Unternehmen. Alle Gewerbetreibenden und Unternehmen einer Region (außer Handwerksunternehmen, Landwirtschaften und best. Freiberuflern) gehören ihnen per Gesetz an. In Deutschland gibt es 79 IHKs. Eine der wichtigsten Aufgaben der Kammern ist die Organisation von Aus- und Weiterbildung. Darüberhinaus fördert die IHK Darmstadt die frühkindliche Bildung, unterstützt beim Thema Berufsorientierung und berät zum "Dualen Studium".

Im Rahmen des bundesweiten Aktionsprogramms der IHK-Organisation „Ankommen in Deutschland – Gemeinsam unterstützen wir Integration“ bietet die IHK Unterstützung bei der Integration junger Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt: Orientierung in unserer Berufswelt/Vermittlung von Praktika, Ausbildungsplätzen, Einstiegsqualifizierung/ Unterstützung bei der Qualifizierung und Ausbildung von Flüchtlingen.

Kreishandwerkerschaft Odenwaldkreis

Die Kreishandwerkerschaft ist der Zusammenschluss aller Innungen des Odenwaldkreises und sie vertritt die Interessen aller selbstständigen Handwerksbetriebe im Landkreis. In 9 Innungen sind Baugewerbe, Bäcker, Sanitär- und Heizungstechnik, Fleischer, Kraftfahrzeuggewerbe, Elektro- und Informationstechnik, Maler und Lackierer, Tischler und Glaser und ebenso Zimmerer freiwillig vertreten. Die Kreishandwerkerschaft Odenwaldkreis untersteht der Rechtsaufsicht der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main.

Für die Mitglieder gibt es in diesem Netzwerk vielfältige Vorteile und Unterstützungen. Besonders wichtig ist die Förderung der Aus- und Weiterbildung im Handwerk um ein breites Angebot im Handwerk unserer Region auch für die Zukunft zu sichern.

Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V.

Das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. ist die gemeinnützige Bildungsorganisation der "Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände" (VhU). Im Mittelpunkt seiner Aktivitäten steht die berufliche Bildung von Jugendlichen und Erwachsenen, Männern und Frauen, Menschen mit und ohne Behinderung oder Migrationshintergrund. Die Angebote im Übergang Schule, Studium & Beruf sind darauf ausgerichtet, junge Menschen gezielt zu fördern und professionell zu begleiten sowie während ihrer Berufsausbildung zu unterstützen. Mit praxisnahen Qualifizierungsangeboten werden Beschäftigungsfähigkeit und berufliche Entwicklung gefördert. Arbeitssuchenden soll der Weg zurück in den Job geebnet werden. Am Standort Michelstadt werden z.B. im Programm "Wirtschaft integriert" junge Flüchtlinge und andere junge Menschen, die Deutschförderung benötigen, bei der beruflichen Orientierung bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss unterstützt.

 

Volkshochschule Odenwaldkreis

Die Volkshochschule ist als Abteilung des Odenwaldkreises im Rahmen des Hessischen Weiterbildungsgesetzes Teil des öffentlich verantworteten Bildungswesens und ein Partner für Weiterbildung im Odenwaldkreis.

Die Volkshochschule stellt für alle Bürger im Odenwaldkreis ein breitgefächertes, bedarfsorientiertes, bezahlbares und möglichst wohnortnahes Weiterbildungsangebot bereit.

Der Fachbereich "Beruf und Karriere" bietet Ihnen eine große Auswahl an Kursen im Bereich der beruflichen Weiterbildung.

Diakonisches Werk Odenwald

Die Migrationsfachdienste im Diakonischen Werk Odenwald beraten erwachsene Zuwanderer, Geflüchtete und Spätaussiedler.  Dabei geht es z.B. um die Vermittlung von Integrationskursen, Fragen des Aufenthalts, Orientierung im Alltag, Krisenintervention und den Umgang mit Behörden. Außerdem finden Sie im Diakonischen Werk Odenwald folgende Fachberatungsstellen: Schwangerenberatung, Allgemeine Lebensberatung, Fachstelle Demenz, Beratung für Menschen mit Behinderung und Beratung bei Krisen und psychischer Erkrankung. Die Beratung ist kostenlos und kann von jedem in Anspruch genommen werden, unabhängig von Nationalität, Alter, Religion und sozialem Status.

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen