KATWARN

KATWARN im Odenwaldkreise

© Fraunhofer FOKUS / O. Lang

Seit dem 2. Mai 2016 nutzt der Odenwaldkreis das Warn-  und Informationssystem KATWARN. Bei Unglücksfällen (z. B. Großbrände) oder extremen Wetterbedingungen (z. B. Wirbelstürme) senden die verantwortlichen Feuerwehrleitstellen, Landeslagezentren oder der Deutsche Wetterdienst über das System Warnhinweise direkt und ortsbezogen an die Mobiltelefone der betroffenen Menschen.

Bürgerinnen und Bürger, die sich die App auf ihr Smartphone laden, profitieren von folgenden Funktionen:

  • Offizielle Warnungen für den aktuellen Standort (Schutzengel)
  • Offizielle Warnungen für sieben frei gewählte Orte (z. B. Kita, Büro, Ferienwohnung)
  • Anlassbezogene Warnungen als Themen-Abos (Veranstaltungen, geschlossene Areale etc.)
  • Übersicht über Warnungen in der weiteren Umgebung
  • Warnungen weiterleiten oder teilen, z. B. per Twitter
  • Persönlicher Testalarm auf dem eigenen Smartphone

 

Wie das genau funktioniert und warum es für mehr Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sorgt, erklären ein kurzer Film (38 MB) und ein Flyer.

 

Die App, die von Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer entwickelt wurde, kann für Smartphones mit IOS, Android und Windows in den jeweiligen Appstores kostenfrei heruntergeladen werden. Wer kein Smartphone besitzt, kann sich auch per SMS warnen lassen. Einfach eine SMS mit dem Text KATWARN an die Nummer 0163 755 88 42 senden.

Weitere Informationen zu KATWARN gibt es unter www.katwarn.de.

 

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen