Aktuelles

Preisträger referiert über künstliche Intelligenz und Robotik

Für Donnerstag, 28. Januar 2016, 19:30 Uhr, lädt die Odenwald-Akademie zum ersten Rathausvortrag des neuen Jahres nach Michelstadt ins historische Rathaus ein. Simon Manschitz vom Fachbereich Informatik der Technischen Universität (TU) Darmstadt spricht über die Frage „Künstliche Intelligenz und Robotik – Wo stehen wir?“. Der junge Wissenschaftler wurde für seine Masterarbeit „Learning Sequential Skills for Robot Manipulation Tasks“ 2015 mit dem Preis der Odenwald-Akademie zur Förderung von Forschung und Lehre für Studierende an der TU Darmstadt ausgezeichnet.

Nachdem Roboter für Jahrzehnte nur in großen Fabrikanlagen zu finden waren, verläuft die Entwicklung allmählich so, dass sie unser aller Leben durchdringen. So sind beispielsweise Saug- und Mähroboter bereits zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Glaubt man der medialen Berichterstattung, ist es dank künstlicher Intelligenz ebenfalls nur noch eine Frage der Zeit, bis Haushaltsroboter und selbstfahrende Autos zur Verfügung stehen werden. Wo aber steht die Forschung wirklich? Was können Roboter bereits und wie stark unterscheidet sich ihre Intelligenz noch von unserer? Im Vortrag 2016 werden aktuelle Forschungsprojekte vorgestellt, anhand derer die Prinzipien der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens vermittelt werden. Sie zeigen den Stand der Forschung und geben einen Überblick darauf, was in den nächsten Jahren an Innovation zu erwarten ist.

Wer das Referat hören möchte, wird gebeten, sich bei der Geschäftsführung der Odenwald-Akademie anzumelden:

Raquel Jarillo, Telefon 06062 70-385, E-Mail: odenwald-akademie@odenwaldkreis.de. Nähere Informationen zum Angebot der Odenwald-Akademie stehen im Internet unter www.odenwald-akademie.de


19.01.2016

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen