Aktuelles

Krimi-Thema 2016: Energiegeladener Odenwald

Bereits zum achten Mal lobt der Odenwaldkreis einen überregionalen Literaturwettstreit aus. Den aktuellen Diskussionen um erneuerbare Energien, Energiewende und Energiegipfel folgend, bekommen diese Begriffe mit einem kriminellem Hintergrund aber eine ganz andere Bedeutung. Der Odenwaldkreis birgt viele „energiegeladene“ Orte, Projekte und Situationen – ob nun die Windkraftanlage am Hainhaus, die Photovoltaikanlage auf der ehemaligen Mülldeponie in Langenbrombach oder gar die Biogasanlage in Brensbach, um nur einige zu nennen.

 

Die erneuerbaren Energien einmal ganz anders sehen – das sollen die Kurzkrimis des Schreibwettbewerbes 2016 unter dem Motto „Energiegeladener Odenwald“ versuchen. Von Energierohstoffen über Nahwärmenetz, solare Brennstoffe, Wärmepumpe, energiesparende Haushaltsgeräte bis zu Energieberatern: Der kriminalistischen Fantasie rund um die Energie werden keine Grenzen gesetzt.

 

Kleine und große „Stromer“ können bis einschließlich Sonntag, 20. März 2016, unter Spannung stehende Kurzgeschichten mit einem Umfang von maximal 9.000 Zeichen (Leerzeichen mitgerechnet) einsenden. Zu den Bedingungen zählt diejenige, dass der Text zuvor nicht veröffentlicht worden sein darf und frei von Rechten Dritter ist. Einzureichen ist auch eine Einverständniserklärung zur Veröffentlichung des Werkes.

 

Beim separat geführten Jugendschreibwettbewerb dürfen die Autorinnen und Autoren, eingeteilt in die Altersstufen elf bis zwölf Jahre, 13 bis 15 Jahre sowie 16 bis 17 Jahre, auch eine Fantasie-Geschichte zum Thema schreiben. Das filmische Heldenepos Star Wars zum Beispiel bietet mit Laserschwert oder -waffe vielleicht so manche Anregung für einen Krimi-Beitrag von energischer Stromstärke.

 

Jede Autorin / jeder Autor darf nur einen Kurzkrimi einreichen. Die Beteiligung ganzer Schulklassen an dem in seinen seitherigen Auflagen oft sogar internationel beachteten Literaturprojekt des Odenwaldkreises könnte zu einer besonderen Herausforderung wachsen.

 

Im Erwachsenen-Wettbewerb erhält der Gewinner 2.000 Euro, gestiftet von der Sparkasse Odenwaldkreis. Zweiter Preis ist ein „energiegeladenes“ Wochenend-Arrangement (Wert: 300 Euro) für zwei Personen mit freier Nutzung des Wellnessbereiches im Hotel Haus Schönblick in Mossautal-Güttersbach, gestiftet von der Inhaberfamilie Katzmaier, der dritte Preis ein „Energie-Menü“ für zwei Personen im Odenwald-Gasthaus „Mümlingstube“ in Erbach.

 

Für die Autoren der besten Storys im Jugend-Schreibwettbewerb stellen die Firma Expert-Stommel (Michelstadt) und die Betriebsgesellschaft Schloss Erbach gGmbH attraktive Gewinne bereit.

 

Die Preise für die bestbewerteten Beiträge werden am Freitag, 16. September 2016, im Audi-Hangar des Autohauses Treffpunkt Thierolf in Michelstadt überreicht. Dort werden die interessierten Gäste Gelegenheit haben, ihrem Abend-Favoriten per Abstimmung den von der Odenwald-Stiftung gesponserten Publikumspreis von 250 Euro zu widmen.

 

Für die Zusendungen der Kurzkrimis gilt das Datum des Poststempels oder des E-Mail-Eingangs. Diee Texte müssen als Datei im Format MS-Word zusammen mit Name, Geburtsdatum, Anschrift und Telefonnummer per E-Mail an krimi@odenwaldkreis.de beziehungsweise bei der Teilnahme am Jugend-Schreibwettbewerb an junior-krimi@odenwaldkreis.de geschickt werden. Alternativ können sie auf CD-Rom per Post gesandt werden an den Kreisausschuss des Odenwaldkreises, Kulturmanagement / Krimi-Schreibwettbewerb beziehungsweise Junior-Schreibwettbewerb, Michelstädter Straße 12, 64711 Erbach.

 

Viele Anregungen gibt der Ausschreibungs-Flyer, der ebenso wie der der Vordruck zur Teilnahme und die Einverständniserklärung hier zu finden ist.

 

Ute Naas vom Kulturmanagement des Odenwaldkreises gibt gern Auskunft zu diesem neuen Projekt für Krimi-Freundinnen und –Freunde unter Telefon 06062 70-217 oder unter der E-Mail-Adresse u.naas@odenwaldkreis.de


06.01.2016

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen