Kreisausschuss

Kreisausschuss des Odenwaldkreises

Während der Kreistag als das von den Einwohnern direkt gewählte oberste Organ des Landkreises alle wichtigen Entscheidungen trifft, obliegt es dem Kreisausschuss, die Beschlüsse des Kreistages umzusetzen und die laufende Verwaltung zu besorgen.

 

Der Kreisausschuss besteht aus dem Landrat als Vorsitzenden, dem hauptamtlichen Ersten und weiteren 10 ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten. Die ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten werden vom Kreistag alle fünf Jahre zu Beginn der Wahlperiode gewählt. Insofern spiegelt sich bei der Zusammensetzung das politische Stärkeverhältnis des Kreistages innerhalb des Kreisausschusses wider.

 

Im Rahmen seiner Tätigkeit hat der Kreisausschuss unter anderem:

  • nach den Beschlüssen des Kreistages im Rahmen der bereitgestellten Mittel die laufende Verwaltung des Kreises zu besorgen
  • Gesetze, Verordnungen und aufsichtsbehördliche Weisungen auszuführen
  • die öffentlichen Einrichtungen, die wirtschaftlichen Betriebe und sonstiges Kreisvermögen zu verwalten
  • den Haushaltsplan und das Investitionsprogramm aufzustellen sowie das Kassen- und Rechnungswesen zu überwachen
  • den Kreis nach außen zu vertreten und den Schriftwechsel zu führen.

 

So wie es Ausschüsse im Wirkungsbereich des Kreistages gibt, sind auch dem Kreisausschuss sogenannte "Hilfsorgane" zur Seite gestellt, die ihn bei seiner Arbeit unterstützen. Diese Hilfsorgane bezeichnet man als Kommissionen. Sie setzen sich aus Mitgliedern des Kreisausschusses, des Kreistages sowie aus fachkundigen Einwohnerinnen und Einwohnern zusammen.

 

Derzeit bestehen folgende Kommissionen:

  • Wirtschaftskommission
  • Schulkommission
  • Frauenkommission
  • Sportkommission
  • Seniorenkommission
  • Kommission für Gemeindepsychiatrieplanung

 

Mitglieder Kreisausschuss des Odenwaldkreises

       

       

      LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen