Aktuelles

Grußwort des Landrats und des Kreistagsvorsitzenden zum Jahreswechsel

Zum Jahreswechsel wenden sich Landrat Frank Matiaske und Kreistagsvorsitzender Rüdiger Holschuh mit einem gemeinsamen Grußwort an die Bürgerinnen und Bürger des Odenwaldkreises:

 

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

 

die Tage zum Jahreswechsel bieten uns eine Zeit der Besinnung und die Möglichkeit, sich der wesentlichen Werte unseres Miteinanders bewusst zu werden. So lassen wir Vergangenes Revue passieren und wir schauen auf Kommendes voraus. Eine große Herausforderung war die Unterbringung der Flüchtlinge, die uns mit großer Unterstützung vieler Ehrenamtlicher gelungen ist. Im Hinblick auf viele andere, nicht so außergewöhnliche Herausforderungen ist kluges, kooperatives und besonnenes Handeln ebenso gefragt wie besonders markanter Weitblick. Der Gefahr aufkeimender Gleichgültigkeit oder Nachlässigkeit sind Beständigkeit und Unverzagtheit sowie der gute Geist des gemeinschaftlichen Miteinanders entgegenzusetzen. Gefragt sind die primären Tugenden in Bezug auf soziale Kompetenz, Rücksichtnahme und Mitgefühl im täglichen Zusammenleben.

In einem zuvor kaum gekannten hohen Maß hat sich im Herbst des zu Ende gehenden Jahres gezeigt, wie wichtig es ist, das bürgerschaftliche Engagement in den Städten und Gemeinden des Odenwaldkreises zu stärken. In dem überaus vielfältigen Einsatz sowohl der haupt- als auch der ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger in der großen humanitären Verpflichtung, Not leidenden Menschen zu helfen, spiegeln sich soziales Bewusstsein und mitmenschliche Solidarität, auf die wir mit Stolz und Freude blicken dürfen. Zum Jahreswechsel können wir zuversichtlich in die Zukunft blicken: Der Odenwaldkreis ist seit Jahren der sicherste Kreis in Hessen. Er sieht sich wesentlich getragen von der Kraft der mittelständischen Wirtschaft, vom Fleiß und Können der arbeitenden Bevölkerung, die schon seit jeher das starke Rückgrat für den relativen Wohlstand in unserem ländlichen Raum gebildet hat und weiterhin bilden wird. Die Politik in der kommunalen Familie weiß um ihre Verantwortung und um die beachtliche Verlässlichkeit ihrer zahlreichen Partner in den Gemeinden und Städten.

Wir sind davon überzeugt, dass es keine Anmaßung darstellt, wenn wir sagen: Unser Landstrich ist für die großen künftigen Herausforderungen vergleichsweise gut aufgestellt. Bemühungen um soziale Gerechtigkeit auf kommunaler Ebene tragen Früchte, die Infrastruktur hat in den zurück liegenden Jahren sichtbare Verbesserungen erfahren und wir begegnen dem demografischen Wandel mit wichtigen Schritten in nachhaltiger Daseinsvorsorge. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Sicherung einer umfassenden medizinischen Versorgung, für die nicht allein der Erhalt des Gesundheitszentrums Odenwaldkreis ein Zeichen setzt. Die Zukunftsfähigkeit einer Region reicht aber auch von einer zukunftsfähigen Bildung und Ausbildung für alle jungen Menschen bis zur Gestaltung eines würdigen dritten Lebensabschnitts für unsere Seniorinnen und Senioren.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch dank der Bereitschaft der Bevölkerung, ein gutes Gemeinwesen mit zu gestalten, vertrauen wir darauf, dass es uns mit vereinten Kräften gelingt, unseren Kreis und seine Städte und Gemeinden zukunftsfähig aufzustellen. Weil die Odenwälderinnen und Odenwälder immer wieder beweisen, dass sie Herausforderungen meistern können, blicken wir optimistisch nach vorn und versuchen – auch und gerade mit Ihrer Beteiligung – neue Ideen zu entwickeln und Impulse zu setzen.

Gestatten Sie uns an dieser Stelle den Hinweis auf die Kommunalwahl am 6. März 2016 und den Aufruf, das Wahlrecht wahrzunehmen. Gehen Sie wählen. Die Demokratie lebt vom Mitmachen. Nutzen Sie die Möglichkeit der unmittelbaren Einflussnahme. Nur so können Sie vor Ort die für Sie besten Bewerber als Vertreter Ihrer Interessen in die Parlamente entsenden.

Gern geben wir an dieser Stelle unserer großen Freude darüber Ausdruck, dass sich im Odenwaldkreis so viele Menschen für andere einsetzen und so an Lebensqualität und liebenswertem Umfeld mitwirken. In diesem Sinne danken wir allen, die zum Gemeinwohl beigetragen haben und bitten sie zugleich, nicht nachzulassen. Aus starkem Gemeinsinn schöpfen wir Kraft und Mut. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen Gesundheit, Kraft und Zuversicht für das kommende Jahr.

 

 

 

Frank Matiaske, Landrat Rüdiger Holschuh, Kreistagsvorsitzender

 


30.12.2015

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen