Aktuelles

In Theorie und Praxis zu neuen, digitalen Geschäftsmodellen

Am 2. November 2017 sind Unternehmen des Odenwaldkreises eingeladen, in einem Workshop die Vorgehensweise zur Entwicklung neuer, digitaler Geschäftsmodelle kennenzulernen. Hierzu lädt die Odenwald-Akademie in Zusammenarbeit mit der Odenwald-Regional-Gesellschaft (OREG), der Industrievereinigung Odenwaldkreis und dem Mittelstands 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt ein. Teilnehmer verfügen anschließend über die Fähigkeit, einen Industrie-4.0.-Workshop im eigenen Unternehmen durchzuführen. Referent ist Stefan Kugler aus dem Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion an der TU Darmstadt.

 

Er vermittelt zunächst Methoden zur Durchführung einer Kompetenzanalyse vom Ist-Zustand eines Unternehmens. Auf dieser Grundlage können dann Entwicklungspotentiale erschlossen werden. Im zweiten Teil des Workshops stellt Kugler Methoden zur Identifizierung der Optimierungsstellen sowie zur Ableitung neuer Geschäftsmodelle vor. Anschließend werden Geschäftsmodelle entwickelt und hinsichtlich der Ausgangssituation des Unternehmens bewertet.

 

Um die vermittelten Methoden zu vertiefen, werden mit den Teilnehmern praktische Übungen durchgeführt. Diese dienen als Grundlage, das erworbene Wissen später im eigenen Unternehmen in Form von Seminaren durchführen zu können. Die Teilnehmer erlernen somit die methodischen Grundlagen zur Weiterentwicklung bestehender Geschäftsmodelle oder Generierung neuer Geschäftsmodelle.

 

Der Workshop findet am 2. November von 10 Uhr bis 17 Uhr im Rathaussaal der OREG in Erbach, Marktplatz 1, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Unternehmen aus dem Odenwaldkreis können sich bis zum 27. Oktober per E-Mail unter odenwald-akademie@odenwaldkreis.de anmelden. Nähere Informationen zum Angebot der Odenwald-Akademie stehen im Internet unter www.odenwald-akademie.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


09.10.2017

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen