Der Projektbereich Windenergie gliedert sich in zwei unterschiedliche Projektierungsebenen

Windpark am Hainhaus

Die Erstellung eines gemeinsamen Flächennutzungsplans der 15 Städte und Gemeinden zielt im Rahmen der Bauleitplanung darauf ab, strategische und planerische Grundlagen für die Ausweisung von Gunstflächen innerhalb eines verwaltungsrechtlichen Verfahrens zu schaffen. Diese Ebene kann daher auch als Planungsebene bezeichnet werden, die sich auf der Grundlage von Beschlüssen der zuständigen politischen Gremien bewegt.

 

Die Umsetzung von konkreten Beteiligungsmodellen an Windenergieanlagen bildet als eigenständige Projektierungsebene die Basis für die im Rahmen der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) eingeräumten Möglichkeiten für kommunales und privates Engagement im Bereich der Erneuerbaren Energien. Ziel der Projektierung ist es, eine möglichst hohe Wertschöpfung für die Region zu generieren. Bei der Umsetzung konkreter Beteiligungsmodelle spielen die Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH (OREG), die Energiegenossenschaft Odenwald eG (EGO) sowie die Städte und Gemeinden des Odenwaldkreises eine zentrale Rolle.

Auf den weiteren Seiten finden Sie dazu nähere Informationen.

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen